Exklusiv Online

Lesezeit: 6 Minuten

Was man nur aus alten Filmen kennt

Text: Doris Thallinger

Fotos: Erika Mayer, Julia Lepka, Flughafen Salzburg

Ein Erlebnis, das uns in frühere Zeiten zurück versetzt und romantische wie nostalgische Gefühle erweckt, das beschert uns nun seit Ende Mai das Autokino am Airport Salzburg.

Am 28. Mai pilgerten zum ersten Mal die Cineasten zum Salzburger Flughafen: um einem längst vergessenen Erlebnis zu frönen, nämlich Filmhighlights auf der 130 Quadratmeter großen Leinwand des Autokinos Salzburg zu erleben. Und das bei jedem Wetter!

Langsam rollen die Autos auf die Bahn, die ansonsten den Flugzeugen vorbehalten ist. Noch herrscht wenig Flugverkehr, aber den einen oder anderen Flieger beobachtet man auch in diesen Tagen beim Start aus nächster Nähe. Reibungslos und bestens koordiniert findet jeder Wagen rasch seinen Platz, wie Fluglotsten weisen die Mitarbeiter jedem Fahrzeug den Weg zum idealen Standort. Insgesamt bietet das Autokino Salzburg Platz für rund 300 Autos. Das Ticket um 32 Euro gilt für ein Auto, entschließt sich jemand, den Film alleine zu genießen, bucht er ein Single-Ticket um 24 Euro.

Geöffnet werden die Pforten 45 Minuten vor Filmstart. Wer sich nicht vorab mit Snacks und Getränken eingedeckt hat, versorgt sich nun noch an den Snack-Bars mit Proviant, sodass einem genussvollen und unbeschwerten Filmabend nichts mehr im Wege steht. Zeit, die Rücklehnen nach hinten zu klappen und es sich gemütlich einzurichten. Wer es besonders kuschelig mag, kann sich vor Ort sogar noch mit einer Decke ausstatten. Noch kurz den Untersberg im unvergleichlichen Abendlicht bestaunen, dann geht es schon los. Vorschauen auf kommende Highlights im Autokino flimmern über die Leinwand - die Sicht ist perfekt und auch die Audioverbindung steht und funktioniert ohne Unterbrechung. Der Ton kommt nämlich - ganz einfach und unkompliziert über das Autoradio ins Auto, über die neue Radiofrequenz 106,9.

Der Standplan für die rund 300 Fahrzeuge ist gut durchdacht - jeder hat beste Sicht auf die Leinwand, um ungestört zu genießen. Im Programm wechseln sich Klassiker mit Blockbustern ab, Familien und Kinder kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie Liebhaber des humorigen Genres.

Anzeige

Das Programm bis 20. Juni

12.6.: BOHEMIAN RHAPSODY
13.6.: MADAGASCAR 1
14.6.: JAMES BOND – SKYFALL
15.6.: GREASE – ein Willkommen an unsere Gäste aus Deutschland!
16.6.: LITTELE WOMAN  
17.6.: BAD BOYS FOR LIFE
18.6.: LA LA LAND
19.6.: STAR TREK BEYOND
20.6.: DER SCHUH DES MANITU

Weitere Infos: www.autokinosalzburg.at

Kultureller Hochgenuss

Schon ab Juli wartet Initiatorin Elisabeth Fuchs mit dem nächsten Highlight am Salzburger Flughafen auf: Das Autokino wird erweitert um das Autokonzert!

Initiatorin des Autokinos Salzburg Elisabeth Fuchs mit Flughafen-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer

„Während der kulturfreien Coronazeit habe ich mich gefragt, wie Live-Veranstaltungen mit Künstlern auf einer Bühne mit sicherer Distanz zu anderen und doch gemeinsam stattfinden können. Ich möchte mit AUTOKONZERT Auftrittsmöglichkeiten für Künstler schaffen, aber auch Einnahmen für die Branche erwirtschaften. Am Programm: Klassik, coole Bands, Tango/Jazz und Kabarett,” so die Gründerin der Philharmonie Salzburg und Dirigentin Elisabeth Fuchs.

Elisabeth Fuchs freut sich auf kulturellen Genuss im AUTOKONZERT.

Zu diesem Zweck wird zusätzlich zur Leinwand eine 130 Quadratmeter große Bühne errichtet, auf der die Künstler live auftreten.

1. & 2. Juli: BEST OF HOLLYWOOD mit der Philharmonie Salzburg und Elisabeth Fuchs
3. Juli: THORSTEINN EINARSSON
7. Juli: KABARETT INGO VOGL
11. Juli: JEDERMANN RELOADED mit PHILIPP HOCHMAIR und seiner Band DIE
15. Juli: BLANK MANUSKRIPT
16. Juli: DIE HOLLERSTAUDEN
19. Juli: NASHVILLE – THE AUSTRO AMERICANS
24. Juli: SHAMAMAS
25. Juli: QUADRO NUEVO – Tango & Canzone Della Strada

www.autokinosalzburg.at