beitrag_grossglockner

Der Großglockner wird weiblich!

Auf 2.400 Metern Seehöhe wurde Anfang Juli die Eröffnung einer besonderen Dauerausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gefeiert: „Berg, die (Substantiv, feminin) – Frauen im Aufstieg“.

Erstmals werden sie gewürdigt: die Frauen auf dem Großglockner! Den Anlass für die neue Dauerausstellung gab das 150-jährige Jubiläum der ersten dokumentierten Besteigungen des Großglockners (3.798 m) durch Frauen im Jahr 1869, konkret durch die englische Alpinistin Mary Whitehead und die Salzburgerin Anna von Frey.
Die Ausstellung geht aber auch der Frage nach, wer sich hinter diesen und anderen Gipfelstürmerinnen verbirgt und welchen gesellschaftlichen Vorurteilen und Hindernissen sie in dieser Zeit trotzen. Intensive Recherchen ergaben sogar, dass vermutlich schon viel früher andere Frauen den Gipfel des Großglockners bezwungen hatten!
400 Ehrengäste, allen voran die österreichische Ausnahme-Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner (erste Frau der Welt auf allen 8000ern ohne Sauerstoff) folgten der Einladung zu Festakt und Ausstellungseröffnung mit traumhaften Ausblicken auf einen strahlenden Großglockner und zeigten sich begeistert von der weiblichen Welt des Alpinismus seit 150 Jahren.

Der Kampf der Frauen um Wahlrecht, Gleichberechtigung und Gipfelsiege!

Fotos: Franz Neumayr

01 LR Sara Schaar (Kärnten), Vorstand Johannes Hörl (Großglockner Hochalpenstraßen AG), LH Wilfried Haslauer (Land Salzburg), Josef Lechner (GROHAG), Gerlinde Kaltenbrunner (Ausnahme-Alpinistin), Sepp Forcher (Bergsteiger, Moderator und ORF-Legende), Nicole Slupetzky (Vizepräsidentin Österreichischer Alpenverein), Andreas Zangl und Sibylle Kampl (beide Ausstellungsgestalter)
02 Andreas Zangl, Sepp Forcher, Gerlinde Kaltenbrunner, LH Wilfried Haslauer, Nicole Slupetzky, Johannes Hörl
03 Abordnung der Heiligenbluter Trachtenkapelle mit Obmann Philipp Wallner (2. v.l.)
04 Gerlinde Kaltenbrunner und Sepp Forcher im Gespräch
05 Nicole Slupetzky
06 LH Wilfried Haslauer vor dem Großglockner, Österreichs höchstem Berg
07 Johannes Hörl mit Trachtenfrau und Bergführern aus Heiligenblut
08 Nicole Slupetzky, Gerlinde Kaltenbrunner sowie LH Wilfried Haslauer und Bgm. Hannes Schernthaner
(Fusch an der Großglocknerstraße) mit Sonnenhut
09 Manuela Macala (Atelier Macala) und Ingrid Sonvilla (Schlosshauptfrau Hellbrunn)
10 Ausstellungsgestalter Sibylle Kampl und Andreas Zangl
11 LR Sara Schaar, LAbg. Barbara Thöny (Land Salzburg), Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (Salzburg),
NR Walter Bacher, Bundesrätin Andrea Eder-Gitschthaler
12 Markus Meirhofer (Ausstellungsgestalter) und Dietmar Schöndorfer (GROHAG)
13 Team der GROHAG – Claudia Kurz, Daniela Laimer, Gerhild Nageler, Peter Embacher (Eventmanagement)
und Patricia Lutz (Marketing)
14 Brigitta Pallauf mit LAbg. Hannes Schernthaner
15 LH Wilfried Haslauer mit „seinem“ Bergführer Peter Zirknitzer aus Heiligenblut am Großglockner
16 sitzend: Bgm. Josef Schachner (Heiligenblut), Sepp und Heli Forcher;
stehend: Josef Lechner mit Prof. Eberhard Stüber (Ehrenpräsident Naturschutzbund Österreich)
17 VPräs. Hans-Peter Grandenti (Arbeiterkammer), Gerlinde Kaltenbrunner und Patricia Lutz
18 GF Georgia Winkler-Pletzer (LEADER + Nationalparkregion Hohe Tauern), Angelika Gautsch (Felberturmmuseum), GF Simone Höller (TVB Großglockner-Zellersee)
19 GF Franz Schmalzl (Stadtmarketing Zell am See) und seine Frau Nicole
20 Johannes Hörl, LR Sara Schaar (Nationalpark Hohe Tauern- und Frauenreferentin Kärnten),
LH Wilfried Haslauer, Gerlinde Kaltenbrunner, Sepp Forcher

125 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Adabei


Facebook IconInstagram