Exklusiv Online

Lesezeit: 2 Minuten

Notare setzen ein Zeichen für Solidarität

Text: Natalie Zettl

Fotos: Adobe Stock Photos / Daniel Jędzura

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen! Deshalb setzen die Salzburger Notare mit ihren „Beratungswochen“ ein Zeichen für Solidarität und laden die Salzburger noch bis 30. November bei Rechtsfragen aller Art zu einem erweiterten kostenlosen Beratungsgespräch ein.

Gerade in Krisenzeiten ist das Bedürfnis nach Rechtssicherheit bei den Menschen besonders groß. Deshalb setzen die Salzburger Notare mit ihren „Beratungswochen“ ein Zeichen für Solidarität und laden seit letzter Woche bei Rechtsfragen aller Art zu einem erweiterten kostenlosen (und bei Bedarf virtuellen) Beratungsgespräch ein.

Unentgeltliche Unterstützung
Interessierte haben noch bis 30. November (auch telefonisch oder digital) die Möglichkeit, sich über die übliche kostenfreie Erstberatung hinaus zu relevanten Themen wie Erben und Schenken, Kaufverträge oder Unternehmensgründung beraten zu lassen. Auch praktische Zusatzoptionen, wie zum Beispiel ein gebührenfreier Grundbuchauszug, können in Anspruch genommen werden. Die Angebote stoßen bei den Salzburgern auf Anklang, bereits in den ersten Tagen wurden zahlreiche telefonische und persönliche Termine vereinbart: „Auf unsere Fachkompetenz kann man auch in schwierigen Situationen vertrauen. Ein verlässlicher Rechtsbeistand ist in Zeiten wie diesen besonders wichtig, weswegen wir niemanden mit juristischen Fragen alleine lassen werden“, so Claus Spruzina, Präsident der Notariatskammer für Salzburg.

Digitalisierungsschub durch Corona-Krise
Dank digitaler Instrumente können die Salzburger Notare seit kurzem ein noch breiteres Leistungsspektrum anbieten. So ist es beispielsweise seit April 2020 möglich, die Errichtung von Notariatsakten oder die Beglaubigung von Unterschriften auch online durchzuführen. Sollte persönlicher Kontakt nicht möglich sein, kann der Klient in einer Videokonferenz unter Aufsicht des Notars alle Dokumente per elektronischer Signatur unterzeichnen. „Unsere digitalen Services sind natürlich sehr nützlich. Entscheidende Fragen lassen sich aber am besten bei einem gemeinsamen Gespräch klären, das selbstverständlich auch über Telefon oder Computer erfolgen kann“, so Philip Ranft.

Wer einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchte, kann diesen einfach telefonisch (+43 662 845359) oder auf elektronischem Weg (salzburg@notariatskammer.at) fixieren.