Exklusiv Online

Lesezeit: 2 Minuten

Aktiv in den Herbst

Text: Natalie Zettl

Fotos: Franz Gerdl

Frische Luft und körperliche Aktivität – zwei gute Voraussetzungen, um gesund und fit in den Herbst zu starten! Wir zeigen Ihnen drei Trendsportarten, mit denen Sie die „goldene Jahreszeit“ besonders aktiv genießen können.

Wenn draußen die Hitze des Sommers allmählich verklingt und die Temperaturen wieder angenehm werden, ist die beste Zeit für Sport an der frischen Luft. Folgende Sportarten eignen sich für jedes Level:

Anzeige

Wandern
Neben Joggen und Radfahren gilt Wandern als Klassiker unter den Herbstsportarten. Wandern bringt nicht nur den Stoffwechsel in Schwung, sondern bietet auch einmalige Naturerlebnisse: Ob bergauf oder lieber im Flachen – Bewegung an der frischen Luft macht zufrieden und gesund. Unser Tipp: Warum nicht die Wanderung mit einer Schifffahrt kombinieren, beispielsweise auf dem Wolfgangsee?

Golf
Viele Golfer verabschieden sich mit dem Ende des Sommers in die wohlverdiente Winterpause. Allerdings entgeht ihnen dadurch viel: In der gereiften Natur des Herbstes macht Golfen besonders viel Spaß. Bonus für Anfänger: Auf den Golfplätzen ist nicht so viel los wie im Sommer, sodass nicht jedes „Hoppala“ gleich von eventuell anwesenden Profis bemerkt wird. Golf gilt unter Experten als hervorragendes Mittel gegen den Herbst-Blues.

Outdoor-Yoga
Klar: Yoga kann man zu jeder Jahreszeit machen. Solange es jedoch noch nicht allzu kalt ist, bietet es sich an, die Matte im nahegelegenen Park oder am Waldrand auszurollen. Der Blick auf die umliegende Natur macht den Kopf noch zusätzlich frei und maximiert den Entspannungs-Effekt. Warme Kleidung ist bei herbstlichen Temperaturen natürlich Pflicht!