Exklusiv Online

Lesezeit: 6 Minuten

„3H-Kongress Helfen-Hoffen-Heilen“ in Bad Ischl

Text: Dominic Schafflinger

Fotos: www.rückhalt.at

Zum 10-jährigen Jubiläum des „Verein Rückhalt Österreich“ findet der Kongress „3H Helfen-Heilen-Hoffen- Krisenbegleitung für Baby, Kleinkind und Familie“ von 2. bis 5. Mai in Bad Ischl statt. Eingeladen sind all jene, die sich für Krisenbewältigung innerhalb der Familie interessieren. Zusätzlich bietet der kostenlose Kongress noch ein anspruchsvolles Rahmenprogramm.

Eine hochkarätige Besetzung aus Experten, Forschern und Wissenschaftlern versammelt sich im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl und gibt einen umfangreichen Überblick über frühkindliche Entwicklung, Schwangerschaft und Geburt, belastete Mutter-Kind-Beziehungen und vieles mehr. Unter dem Motto „Beziehung, Bruch und Bindung – Für Bindung ist es nie zu spät“ werden beim Kongress Probleme, der Umgang damit und Erfolge aufgezeigt.

Viel Information für Betroffene und Professionisten

Den Besucher erwarten insgesamt drei spannende Tage mit zahlreichen weiteren informativen Vorträgen. So berichtet beispielsweise der Arzt, Theologe und Psychotherapeut Dr. Terence Dowling zum Thema „Die vier Phasen der frühkindlichen Entwicklung“, der Deutsche Psychotherapeut und Psychoanalytiker Dr. med. Ludwig Janus wird zum Thema „Lebensgeschichtliche Bedeutung von Schwangerschaft und Geburt“ referieren und die Klinische- und Gesundheitspsychologin Mag.a Judith Raunig mit Schwerpunkt Kaiserschnitt beleuchtet das Thema „Wenn der Kaiserschnitt seelische Narben hinterlässt“.

Programm und Lineup: www.chiz.at

Anmeldung beim TVB Bad Ischl unter der Tel. Nr. 06132–27757

Hochwertiges Rahmenprogramm

Zusätzlich zum qualitativ hochwertigen Lineup erwartet die Besucher ein anspruchsvolles und unterhaltsames Rahmenprogramm. Gleichzeitig und in das Kongressprogramm integriert startet unter dem Motto „KUNST heilt“ die Ausstellung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt (VDMFK), welche bis Ende September im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl zu sehen ist. Die bekannte italienische Fußmalerin Simona Atzori aus Gerenzano (Region Lombardei, Italien), sowie die Mundmaler Paulus Ploier aus Strass im Attergau, Lea Otter aus Innsbruck und Rouhollah Sedighi aus Linz (geboren in Afghanistan) geben Einblick in ihre künstlerische Arbeit. Zahlreiche Interviews und eine Live-Malvorführung zur Eröffnung der Vernissage komplettieren das Programm und „Die Krauthäupl Musi“ aus St. Georgen im Attergau sorgt für gute Stimmung und die nötige Entspannung zwischen den vollgepackten Kongresstagen.   

Mundmaler und Initiator Paulus Ploier mit seiner Frau Monika und Dr. Kergi Leitgeb, Präsidentin vom Verein Rückhalt Österreich

Dr. Kergi Leitgeb, die Präsidentin des Vereins Rückhalt Österreich zum bevorstehenden Event: „Ich freue mich auf diesen Kongress, auf die Feierlichkeiten 10 Jahre Verein Rückhalt Österreich und natürlich auch auf die Ausstellung der Mund- und FußmalerInnen. Ich bedanke mich beim Initiator dieser Veranstaltung, dem Mundmaler Paulus Ploier, für seine Initiative und sein großartiges Engagement. Ich bin schon ganz gespannt, welche seiner Kunstwerke er und die anderen Künstler, Lea Otter, Rouhollah Sedighi und die international sehr bekannte italienische Fußmalerin Simona Atzori, ausstellen. Im Grunde sind es immer die Verbindungen zu Menschen, die dem Leben seinen Wert geben, sagte Wilhelm Humboldt, Philosoph des 18. Jahrhunderts. Doch sollte es noch mehr als 150 Jahre dauern, dass John Bowlby die Wichtigkeit der frühen Bindung des Säuglings erkannte und damit die Bindungstheorie begründete. Bei belastenden Lebensereignissen im Rahmen von Schwangerschaft, Geburt und früher Elternschaft kann es zu Brüchen in dieser Bindung kommen. Hier nicht nur zur Seite stehen, sondern auch Halt zu geben, ist unsere Aufgabe als Krisenbegleiterinnen. Ich bin stolz, dass wir unser 10-jähriges Vereinsjubiläum „Rückhalt Österreich“ anlässlich des „3H-Kongress“ in Bad Ischl feiern können. Die letzten zwei Jahre haben uns wieder aufgezeigt, wie wichtig Bindung ist. Was braucht es, wenn es zum Bruch kommt und welche Heilmöglichkeiten gibt es? Gerade in diesen Zeiten, braucht es wieder Begegnung von Menschen, damit Bindung entsteht und Heilung stattfinden kann. Begegnung und Austausch von Fachpersonen mit interessierten Menschen wird dieser Kongress ermöglichen.“

Die Teilnahme am Kongress ist für alle Interessierten kostenlos. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Kongress ist die rechtzeitige Anmeldung beim TVB Bad Ischl unter der Tel. Nr. 06132–27757.