Aktuelles

Lesezeit: 5 Minuten

Zentrum für Visionen

Text: Stephan Kaindl-Hönig

Fotos: Stephan Kaindl-Hönig

20 Jahre SALZBURGERIN war Anlass und auch gleichzeitig der Baustart für das Zentrum für Visionen, ein visionäres Großprojekt, das u. a. Arbeiten und Freizeit in bisher völlig neuer Weise und mit einer Vielfalt an Optionen verknüpft. Wir freuen uns sehr auf unsere neue Firmenzentrale, die nicht nur die eigenen Räumlichkeiten beheimaten wird, sondern auch verschiedenste Miet- und Pachtflächen. Kombiniert mit den öffentlichen Veranstaltungssälen und verschiedenen Seminar- & Tagungsräumen bietet es ein unglaubliches Füllhorn an Spielarten:

Derzeit haben die Bauarbeiten zum Bauteil 1 gestartet, ein Bürogebäude mit Seminar- und Workshop-
Räumen, das teils auch Arbeiten und gewerbliches Wohnen miteinander verknüpft. Ende Juli startet der Bauteil 5, ein großes öffentliches Parkhaus, das ergänzend zu den Außen- und Busstellplätzen eine Vielzahl an überdachten Parkmöglichkeiten schafft (in Summe rund 450 Stellplätze und 11 Busstellplätze). Der folgende Bauteil 2 ist ein großes zweistöckiges Foyer mit Lobby und Rezeption, das als Drehgelenk zwischen den Bauteilen fungiert. Darüber bietet eine Dachterrasse einen zusätzlichen Relax- und Kommunikationsbereich für die Ankommenden, Gäste und Nutzer.



Hinter dem Bauteil 2 liegt der Bauteil 3 mit drei öffentlichen Veranstaltungshallen, die durch mehrstöckige Galerien tolle Perspektiven bieten und über bis zu 15 Meter Raumhöhe verfügen. Sie sind komplett verdunkelbar, können aber auch mit Tageslicht versorgt werden. Ob Kongress, Gala, Konzert & Theater, Ausstellung oder welche Veranstaltung auch immer, hier finden Sie Vielfalt und ein durchdachtes technisches System. Für Split-Level-Veranstaltungen und Seminare stehen in diesen Bauteilen auch zusätzliche Seminar- und Tagungsräume zur Verfügung.

Im Bauteil 4 sind wie im Bauteil 1 erdgeschossig Geschäftslokalflächen untergebracht, die zur Straße hin raumhoch verglast sind. Darüber sind drei Hotelgeschosse mit rund 180 Betten untergebracht. Im OG 4 liegt neben verschiedenen Therapieräumen ein Sky-Restaurant mit einer großen Terrasse, das einen traumhaften Ausblick über die heimische Berglandschaft sowie bis hin zur Festung Hohensalzburg ermöglicht. Das Restaurant ist sowohl für die Nutzer und Büros im Haus vorgesehen, als auch öffentlich für das erweiterte Einzugsgebiet.

Im OG 5 und OG 6 sind ein öffentliches Hallenbad mit Saunalandschaft, Sonnenterrasse und Fitnessflächen untergebracht. Auf dem Gelände des Zentrum für Visionen wird es zudem auch einen frei zugänglichen Spielplatz und eine Hundewiese geben. Die Lage direkt am Kreisverkehr der Autobahnauffahrt in Richtung Salzburg Süd (gegenüber Salzach bzw. dem Ursteinwehr) ist perfekt. Die absolut staufreie und sehr nahe Lage zum Stadtkern Salzburg gewährleistet eine ideale Anbindung an das Verkehrsnetz, ergänzt von S-Bahn, Stadtbus und Landstraße.

Sicht auf die hinter der Straßenseite liegenden Veranstaltungssäle.

Die Multifunktionalität dieses Gebäudekomplexes ist einzigartig, schafft Raum für Ideen und Impulse für Kommunikation. Jeder soll das Zentrum für Visionen für sich bespielen und erleben können, faktisch wie ein Baukastensystem, aus dem man sich die benötigten Bauteile je nach Bedarf zusammenstellt. Wir möchten mit sehr anspruchsvoller Architektur und einem nutzungstechnisch völlig neuen Konzept ein Leuchtturm in unserer Region sein, der über die Landesgrenzen hinaus seine Impulse setzt, aber auch die regionalen Betriebe mit einbezieht. Trotz all dieser Möglichkeiten ist uns ein faires und maßvolles Preisgefüge für die Partner, Pächter und Mieter im Haus vorrangig und nicht die höchste Rendite. Für uns steht der Mensch als Gegenüber im Mittelpunkt und der richtige Mix, denn nur so ganzheitlich kann das Zentrum für Visionen zu dem wachsen, wofür es stehen soll. Das ist auch der feine, aber wesentliche Unterschied, dass sich unser neuer Standort nicht Zentrum der Visionen, sondern Zentrum für Visionen nennt, denn ohne die Menschen, die gemeinsam eine Stätte mit Leben füllen und etwas Tolles ermöglichen, ist es nur ein leerer Raum.

Deshalb freuen wir uns auch umso mehr, dass Sie als Leser und Kunde unserem Verlag so lange die Treue halten und uns damit auch immer wieder helfen, uns weiterzuentwickeln. Wenn Sie an unserem Bauvorhaben interessiert sind, stellen wir Ihnen gerne das Projekt vor und freuen uns auf Ihre Anfrage unter office@kaindl-hoenig.com bzw. bei Ihrem jeweiligen Ansprechpartner.

Viel Vergnügen mit unserer Jubiläumsausgabe und auf weitere 20 Jahre!

Stephan Kaindl-Hönig
Herausgeber