beitrag_austria-health

Verschiebung der Machtverhältnisse

Wer bestimmt in Zukunft unser Gesundheitswesen?

Wenn es um Modernisierung und Digitalisierung im Gesundheitswesen geht, haben die USA und China längst die Führungsrolle übernommen. So ist die Datenmedizin in den USA ein großes Thema, viele drängen in diesen Bereich. In Mitteleuropa wird diese Entwicklung verschlafen. In China entstehen Systeme, die ihre Klienten in- und auswendig kennen, mitsamt ihrer DNA, ihren Pheromonen, Enzymen und Proteinen. Im Kern geht es den Chinesen jedoch vorgeblich weniger darum, wie Daten erhoben werden. Im Zentrum stehen die Auswertung und die notwendigen Algorithmen, die zum besseren Leben führen sollen. Ein solches Ergebnis kann ein harmloses Hilfsmittel für einen gesünderen Alltag sein oder ein Instrument zur absoluten Kontrolle. Im österreichischen digitalen Patientenalltag ist es oft so, dass Patienten bei Krankheitssymptomen Forschungen im Internet durchführen, Online-Communities kontaktieren und Fragen in den sozialen Medien stellen, in der Hoffnung, rasch eine Problemlösung zu erhalten. Überspitzt formuliert: Bevor der Patient Kontakt mit dem Gesundheitssystem aufnimmt, erstellt das Internet die erste Diagnose. Abgesehen davon, dass es mit dieser Methode oft zu Fehldiagnosen und falschen Einschätzungen kommt, werden dadurch die persönlichen Gesundheitsdaten der Werbewirtschaft überlassen, was nicht nur datenschutzrechtlich, sondern auch ethisch Bedenken aufwirft.
Mittlerweile heißt die Frage nicht mehr, ob die Digitalisierung kommen wird, sondern welche Rahmenbedingungen das Gesundheitssystem schaffen muss, um den größten Nutzen für den Patienten zu ziehen. Ein bereits teilweise umgesetzter Schritt ist das E-Rezept, das bis zum Frühjahr 2022 flächendeckend eingeführt sein soll.

Das Austrian Health Forum
Um die Weiterentwicklung eines modernen Gesundheitssystems für Österreich voranzutreiben und Österreich sogar in die Rolle eines internationalen Health-Hubs zu katapultieren, wurde die Initiative „Austrian Health Forum“ gegründet. Im Drahtseilakt zwischen technologischer Machbarkeit und gesellschaftlicher Akzeptanz werden hier Lösungsansätze für die Umsetzung der Digitalisierung für das Gesundheitssystem erarbeitet. Ein Meilenstein dieser Initiative, der hochrangige Stakeholder aus allen Bereichen des Gesundheitssystems angehören, ist der „Austrian Health Forum Netzwerkgipfel“ vom 13.–15. Juni in Leogang, der vom Senat der Wirtschaft veranstaltet wird.
Impulsreferate visionärer Change Maker aus der ganzen Welt eröffnen die Diskussion. Ärzte, Unternehmen aus dem Bereich Digital Health, Patientenvertreter, Wissenschaftler und Vertreter der Sozialversicherungsträger sowie Landes- und Bundespolitik vernetzen sich darauffolgend, um gemeinsam nach Lösungs-Szenarien zu suchen und die digitale Zukunft im Gesundheitswesen erfolgreich voranzubringen. www.austrianhealthforum.at

13.–15. Juni 2019: Austrian Health Forum Netzwerkgipfel in Leogang

286 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesundheit & Wellness


Facebook IconInstagram