Exklusiv Online

Lesezeit: 5 Minuten

Natur wird Bild

Text: Astrid Schraffl

Fotos: 2021 RGS/Ghezzi, Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Belvedere, Wien, LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz-Vienna

Österreichische Barocklandschaften

Residenzgalerie 30. Juli 2021 – 31. Jänner 2022

Die erste umfassende Ausstellung zur österreichischen Barocklandschaft trägt dem gesteigerten Interesse der letzten Jahre Rechnung.


Anton Faistenberger (1663–1708), Landschaft nach einem Gewittersturm, (Ausschnitt), Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste, Wien, Inv.-Nr. GG-335

Meisterwerke aus dem Sammlungsbestand der Residenzgalerie Salzburg sowie Leihgaben langjähriger Partner laden zu einem abwechslungsreichen und spannenden Spaziergang durch barocke Landschaftsdarstellungen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Josef Orient (1677–1747), Eine Reiherbeize in Laxenburg bei Wien, (Ausschnitt),
LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz-Vienna, Inv.-Nr. GE 673

Natur als Kunstgenuss. Landschaft als Motiv. Vom Wind gebeugte Bäume, das Farbenspiel der Blätter in lichtdurchfluteten Wäldern, ein herannahendes Gewitter, der gefahrenvolle Weg über einen Gebirgspass, die an einem lauschigen Plätzchen rastende Jagdgesellschaft, das kurzweilige Treiben eines Jahrmarktes vor landschaftlicher Kulisse – dies und vieles mehr bannten österreichische Barockmaler von 1600 bis 1800 auf Leinwände, Kupferplatten und Holztafeln. Die Bildformate reichten von postkartengroßen Kabinettstücken bis hin zu über zwei Meter breiten Leinwandgemälden. Adelige, kirchliche und bürgerliche Sammler des 18. Jahrhunderts schätzten die vielfältigen Darstellungsarten. Vergleiche mit niederländischen, italienischen und französischen Vorbildern sowie der Stilwechsel um 1800 runden die Präsentation ab.

Martin von Molitor (1759–1812), Reiter und Fischer in einer Flusslandschaft, (Ausschnitt

Franz Christoph Janneck (1703–1761), Landschaft, (Ausschnitt), Privatbesitz

Anton Faistenberger (1663–1708), Fischer am Bergbach,
(Ausschnitt), Residenzgalerie Salzburg, Inv.-Nr. 664

Mit besonderer Unterstützung von:

-       Belvedere, Wien

-       Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste, Wien

-       LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna

-       KHM, Wien

-       Salzburg Museum

-       Privatleihgebern

Mehr Infos dazu finden Sie hier: