Kulinarik & Genuss

Lesezeit: 3 Minuten

Marchhart´s SALZBURGER

Fotos: www.kaindl-hoenig.com

Zutaten für 4 Personen:
4 Stk. Brioche Burgerbrot (vom Bäcker bestellen, nicht zu süß), 800 g Rinderfaschiertes, Weißkraut fein in Streifen geschnitten, 1 roter Zwiebel in Ringe geschnitten, 1 Tomate in Scheiben geschnitten, 4 Scheiben Edamer oder Gouda Käse, 4 Salatblätter, am besten Eisbergsalat
Hausgemachte Burgersauce: 2 Eidotter, 1 Teelöffel Estragonsenf, Prise Salz, Prise Zucker, Saft von Zitrone, 0,25 l Öl, Pfeffer, Chili aus der Mühle, 1 Esslöffel Ketchup, 1 Teelöffel Kren

Zubereitung:

  1. Sauce: Dotter mit Senf, Zitronensaft, Salz, Zucker, Pfeffer
    und Chili mit dem Mixer verrühren. Vorsichtig das Öl langsam unter ständigem Rühren dazugeben, bis nach und nach das ganze Öl aufgenommen wird und eine Mayonnaise entsteht.
    Danach Ketchup und den Kren unterrühren.
  2. Rinderfaschiertes mit einer Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und 4 Laibchen á 200 g formen.
  3. Fleisch medium braten, nach dem Wenden mit Käse belegen, Burgerbrot leicht im Ofen 3 Min. bei 180 Grad erwärmen.
  4. Füllen: Brot, Sauce, Salat, Kraut, Fleisch und Käse, Tomate,
    Zwiebel, Sauce, Brotdeckel.
  5. Fertig – Mahlzeit und Reinhauen!!!!
Anzeige

Getränkeempfehlung:

Kramah IPA
BEVOG Brauerei, Bad Radkersburg
Dieses Bier präsentiert seine Hopfenmuskeln. Bevog verwendet eine extrem hohe Dosis an superfruchtigen und aromatisierten Hopfen, was dem Bier ein sehr starkes Aroma nach Mango, Litchi, Citrus und nach einer Menge tropischer Früchte verleiht. Der Geschmack setzt in dieser Manier fort, jedoch kommen noch stärker Holunder und wilde Bittere zum Ausdruck, die an einen Biss in eine frische und fruchtige Pampelmuse erinnern. Eine sehr einfache, jedoch effektive Malzkombination sorgt dafür, dass einem die Bittere nicht die Zunge abreißt… Stil: India Pale Ale (IPA)


Ein Rezept vom Marchhart‘s