Aktuelles

Lesezeit: 2 Minuten

„Licht – Wo bin ich, bittrer Schmerz“

Text: Dominic Schafflinger

Fotos: Wolfgang Lienbacher

Benefizkonzert für ukrainische Flüchtlingsfamilien in Salzburg

Das „Licht“-Benefizkonzert ist eine Initiative von Karin Sophie Pfliegler und Salzburger Künstlern, ein engagiertes Hilfsprojekt und ein großer musikalischer Ausflug in die Klassik. Ohne Umwege werden alle Erlöse dieses Konzertes dem Roten Kreuz Salzburg für ukrainische Flüchtlingsfamilien zur Verfügung gestellt. 

Klassische Musik genießen und dabei den Menschen in der Ukraine helfen, das ist die Idee des „Licht“-Benefizkonzerts. Denn die Eintrittspreise gehen lt. Initiatorin Karin Sophie Pfliegler direkt an ukrainische Flüchtlingsfamilien. „Man braucht nicht viel Fantasie, um zu erahnen, dass Menschen, die in Not flüchten, nur das Notwendigste mitnehmen können“, war der Initiatorin sofort klar und so kam der Stein ins Rollen. Die Salzburg Orchester Solisten rund um deren Leiter Andreas Steiner konnten sofort als Partner gewonnen werden und auch das Rote Kreuz, die Universität Mozarteum, die Paris-Lodron-Universität Salzburg und die Salzburger Kulturvereinigung waren schnell überzeugt und so entstand dieser besondere Abend.

Große Musik in der Universitätsaula

Die Gäste erwartet Mozarts Grabmusik KV42, die 1767 in Salzburg uraufgeführt wurde. „Wo bin ich, bittrer Schmerz erklingt an diesem Karfreitag 2022 – genau 255 Jahre nach ihrer Uraufführung. Diese „Grabmusik“ des damals elfjährigen Mozart ist eine musikalisch gefasste Anbetung des Heiligen Grabes Christi.

Als zweites Highlight des Abends steht Beethovens Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op.61 auf dem Programm. Das Werk gilt als Prototyp seiner Gattung und hat ihre Entwicklung maßgeblich beeinflusst. Spätestens bei einer Londoner Aufführung unter der Leitung von Felix Mendelssohn-Bartholdy mit dem 12-jährigen Joseph Joachim als Solisten erlebte das Werk seinen endgültigen Durchbruch und gehört bis heute zu den wichtigsten Werken der Konzertliteratur für Violine.

Als Künstler führen die Salzburg Orchester Solisten Benjamin Schmid an der Violine und Kai Röhrig als Dirigent durch diesen musikalischen Abend.

Karten erhältlich im Onlineshop und im Kartenbüro der Salzburger Kulturvereinigung: www.kulturvereinigung.com, Tel. 0662/845346

Kartenpreise: € 30,00 / € 20,00 / € 15,00

Spenden für ukrainische Flüchtlingsfamilien in Salzburg:

Rotes Kreuz Salzburg

Kennwort "Benefizkonzert 01"

Kontonummer: Salzburger Sparkasse

IBAN AT 11 2040 4005 0025 1363

BIC SBGAT2SXXX