beitrag_FLA_0419

Das Eisenkraut blüht in Seeham auf

Ein Artikel von Bernhard Robotka

Foto: Bernhard Robotka

Foto: Bernhard Robotka

Monika Kaiser aus Seeham hat sich mit ihrer Naturfloristik dem Eisenkraut verschrieben. Die Verbena officinalis ist schon seit der Antike als Heilkraut bekannt. Und ist auch das Zauberkraut der Schmiede. Die Flachgauerin verbindet mit dem Namen ihre beiden Leidenschaften: Die Schmiedekunst und die Floristik – also Eisen und Kraut. Ursprünglich stammt die Familie von Monika Kaiser aus Obertrum und die männlichen Generationen waren alle Schmiede. Ihr Vater hat zwar auch Schmied gelernt, war dann aber beruflich als Landmaschinenmechaniker tätig. Für die drei Töchter war der Schmiedeberuf nicht wirklich erstrebenswert, hat aber bei Monika im Innersten geschlummert. Zunächst hat sie Floristin gelernt, hat nach Seeham geheiratet, betreibt mit ihrem Mann eine Landwirtschaft. Ihr Papa hat ihr das Schmieden gezeigt und hat seine Tochter auch selbst werken lassen. „Zuerst habe ich nur für den Eigenbedarf geschmiedet, aber mit jedem Hammerschlag ist die Leidenschaft für die Schmiedekunst größer geworden.“ Mit 40 hat Monika Kaiser gemeinsam mit ihrem Mann einen Schmiedekurs besucht und das Kunsthandwerk angemeldet. Sie arbeitet auf einer mobilen Feldschmiede und verbindet Eisen mit dem Floralen. „Ich nehme vieles aus der Natur und verbinde es mit Eisen. Jedes Stück ist ein Unikat und bei mir gibt es keine Massenware.“ Rückhalt bekommt Monika Kaiser von ihrer Familie. „Mein Mann ist sehr offen für die Schmiedekunst und greift selbst auch zum Hammer und auch die beiden Töchter und der Sohn Lorenz versuchen sich am Amboss. Obwohl die Nachfrage nach ihren Schmiedewerken sehr groß ist, möchte sie ihr Kunsthandwerk nicht weiter ausbauen. „Ich habe ein gutes Auslangen mit der Landwirtschaft, Blumendekorationen und Eisen und die Familie braucht auch ihren Platz. Ich mache lieber kleinere Brötchen und möchte es in dieser Form belassen.“ Und weil sich die Seehamerin handwerklich immer weiter entwickeln möchte, verbindet sie Ausflüge und Urlaube auch mit dem Besuch von Museen und Schmiedefesten.

62 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook IconInstagram