© Adrian Almasan – www.adrianalmasan.com

Kurz, knackig, knallt!

Wann ist die beste Zeit, um mit der Arbeit an der Bikini-Figur zu starten? JETZT! Wer es knackig, intensiv und effektiv haben will, der sollte einmal bei Challenge Yourself, dem Salzburger Zuhause des Bootcamps vorbeischauen. Aber sorry, Männer: nur für Mädels!
Ein Artikel von Doris Thallinger

Ein bisschen nervös bin ich schon, nachdem ich mich online – noch für denselben Abend – für eine kostenlose Trainingseinheit angemeldet habe. Immerhin habe ich das Training – oder besser gesagt, Sport generell – in den letzten Wochen, Monaten,… ziemlich vernachlässigt.

Maximal zehn Frauen würden wir sein, die sich im „Bootcamp“ zum Schwitzen bringen lassen. Wird es wirklich so hart werden? Wie fit werden die anderen sein? Was, wenn ich gar nicht mithalten kann? Aber: angemeldet – getan. Hilft ja nichts, die überschüssigen Kilos verschwinden nun einmal nicht von allein.

© Adrian Almasan - www.adrianalmasan.com

© Adrian Almasan – www.adrianalmasan.com

Die erste positive Überraschung: ganz ehrlich, ein Bootcamp habe ich mir anders vorgestellt, nicht so hell und freundlich. Auch die Trainerinnen wirken jetzt nicht unbedingt brutal und unnachgiebig. Vor allem als „Frischling“ werde ich gleich herzlich aufgenommen – und ja, es sind auch andere Mädels dabei, die noch nicht vollkommen durchtrainiert und gestählt sind. Ganz normale Frauen eben.

Los geht’s mit dem Aufwärmen – da kann ich noch ganz gut mithalten, obwohl diese Jumping Jacks…. Und dann geht’s ans Eingemachte. Sabrina Rehman, Transformation Coach und Inhaberin des Studios in Salzburg, erklärt das Trainingsprogramm. Für mich erläutert sie dankenswerter Weise auch die einzelnen Übungen.

© Adrian Almasan - www.adrianalmasan.com

© Adrian Almasan – www.adrianalmasan.com

Pieps…das HIIT Training startet. HIIT steht für High Intensity Interval Training – 50 Sekunden Gas geben! Nie im Leben war mir bewusst, dass 50 Sekunden so lange dauern können. Leider bringen die 10 Sekunden Pause aber auch nicht die gewünschte Entspannung: Active Rest lautet das Motto. Also: Jumping Jacks oder Squats, um sich zu erholen.

Ja, es ist anstrengend, ja, die Muskeln brennen, und ja, der Schweiß fließt in Strömen. Aber: Die Trainerinnen gehen auf jede Einzelne von uns ein, sehen genau, wie viel sie von jeder fordern können oder wo vielleicht (noch) eine abgespeckte Version einer Übung wirkungsvoller ist. Diese muss dann aber sitzen! Denn darauf achten die beiden Transformation Coaches Sabrina und Eva ganz genau: Jede Übung muss korrekt und sauber ausgeführt werden – schummeln gilt nicht!

50 Minuten dauert eine Einheit – und ich kann aus Erfahrung ganz ehrlich sagen: So lange auch im Moment diese 50 Sekunden der Belastung dauern – die 50 Minuten wiederum vergehen wie im Flug. Und das Gefühl hinterher – unbezahlbar!!!

Abwechslung motiviert

Die Kurse variieren – mal geht es darum, möglichst viele Wiederholungen in der vorgegebenen Zeit zu schaffen, mal darum, möglichst viele Durchgänge. Langweilig wird es jedenfalls nie.

© Adrian Almasan - www.adrianalmasan.com

© Adrian Almasan – www.adrianalmasan.com

Jeder Monat steht unter einem anderen Motto, einer anderen „Challenge“. Was alle gemeinsam haben: Die ausgeklügelte Kombination aus HIIT und Active Rest bringt den Körper dazu, mehr Fett und Kalorien zu verbrennen als in herkömmlichen Trainingseinheiten, die gar doppelt so lange dauern.

Wer neugierig geworden ist: Auf www.challenge-yourself.at gibt es alle Infos und auch die Möglichkeit, sich zu einem ersten, kostenlosen Training anzumelden.

Wer jetzt so richtig motiviert ist, kann außerdem doppelt gewinnen: Wir verlosen zwei 8-Sessions-Bootcamp-Blöcke, damit ihr richtig durchstarten könnt! Zum Gewinnspiel

Also: If it doesn’t challenge you, it doesn’t change you!

33 total views, 2 views today

Alle Beiträge aus Freizeit & Sport


Facebook IconInstagram