Fotolia_59789844_Subscription_Monthly_XXL

Winter-Beauty

Roter Kussmund, Bambi-Blick, Glitzer und Co. Manchmal darf es in puncto Make-up ruhig auch ein bisschen mehr sein. Die Regel Nummer eins beim Schminken jedoch lautet: Das Make-up muss zum Typ passen.

EIN Make-up für JEDEN Typ gibt es nicht. „Blind einem Trend zu folgen, ist nicht ratsam. Viel wichtiger ist, dass ein Make-up dem individuellen Typ entspricht und die Persönlichkeit optimal unterstreicht“, ist Expertin Sabine Scheinast-Hübler überzeugt. Das diesjährige Herbst-/Winter-Make-up setzt Augenbrauen, Augen oder Lippen in Szene – allerdings nie gemeinsam. Es werden starke Akzente gesetzt. Emotion und Leidenschaft treffen dabei auf Zartheit und Romantik. So zaubern breite, markante und kaum geschwungene Augenbrauen einen besonders tiefen Blick. Einerseits sind dichte, volle Wimpern im Bambi-Stil, wobei auch der Wimpernkranz am unteren Lidrand in Szene gesetzt wird, im Trend. Augenbrauen und Lippen werden dann am liebsten natürlich belassen. Andererseits sorgt der Kussmund auch dieses Jahr wieder für einen starken Auftritt; er ist knallrot, satt und voll. „Rottöne gibt es dabei wie Sand am Meer, leichte Akzentuierungen können einen großen Unterschied machen“, so Sabine Scheinast-Hübler.

Um die Wette glänzen

Der Ombré-Look und Smokey-Eyes sind der Kick für ein auffälliges Augen-Make-up. So treffen beim Lidschatten drei verschiedene, verschwimmende Farbtöne aufeinander. Und auch wenn Glitzer und Glimmer langsam im Rückzug begriffen sind – am Abend sind sie durchaus erlaubt. Mehr noch sorgen allerdings funkelnde Smokey-Eyes für einen zauberhaften und temperamentvollen Look. Für blonde Damen eignen sich dafür Brauntöne, dunkle Schönheiten dürfen durchaus mit Schwarz hantieren.

Die Suche hat ein Ende

Mit ein paar Tricks hat auch die Suche nach der perfekten Farbe für unser Augen-Make-up ein Ende: Die winzigsten Farbtupfer in unserer Iris  haben es in sich! Denn sie verraten uns den idealen Farbton für Lidschatten, Eyeliner und Co. und was wirklich zu uns passt. Das Ergebnis ist harmonisch und lässt Sie zu jeder Tageszeit glänzen. Zudem ganz neu auf dem Markt: Konturen-Make-up, mit welchem Vorzüge in Szene gesetzt und kleine Unschönheiten überlistet werden können. Das Gesicht wird, wie der Name bereits sagt, konturiert. „Das Ergebnis ist eine Art optische Täuschung, das Make-up akzentuiert Gesichtszüge, lässt runde Gesichter schmäler wirken, verkleinert eine vielleicht zu große Nase und vieles mehr“, verrät Sabine Scheinast-Hübler. Trotzdem noch immer nicht das perfekte Make-up gefunden? Dann ist der Weg ins Kosmetikstudio sinnvoll. Eine ein- bis zweistündige Beratung kostet zwar zwischen 60 und 200 Euro – doch danach haben Sie Ihr typgerechtes Make-up garantiert für immer gefunden. 

Eva Pittertschatscher

681 total views, 2 views today

Alle Beiträge aus Mode & Schönheit


Facebook Icon