vergessen

Vergiss DEIN nicht!

Ein Artikel von Susanne Radke

In der LEADER-Region Nationalpark Hohe Tauern wurde ein umfangreiches Sozialprojekt für alte Menschen und ihre Angehörigen gestartet. Mit Unterstützung der Projektpartner Pinzgauer Demenzcafè, Demenzexperte Prof. Dr. Alexander Aschenbrenner, Soziale Initiative Salzburg, Salzburger Bildungswerk, ApothekerInnen aus der Region, sowie TherapeutInnen und ÄrztInnen sollen in diesem Dreijahresprojekt in der gesamten LEADER-Region eine Fülle von Maßnahmen gesetzt werden.

Dazu gehören gut verständliche Vorträge zu allgemeinen Gesundheitsthemen (Bluthochdruck, Diabetes, Ernährung, etc.), Schulungen zu Medikamentengabe oder Dosierung, aber auch fachärztliche Begleitung von Menschen mit Demenz oder eine Analyse in den Gemeinden, wie man z.B. in öffentlichen Gebäuden besser auf Geh-, Seh-, Hörbehinderung, … eingehen kann.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausweitung des erfolgreich arbeitenden Pinzgauer Demenzcafès, wo sich Betroffene und Angehörige zwanglos austauschen, aber auch Rat von ExpertInnen holen können. Durch das Projekt werden nun eine räumliche Ausdehnung sowie mobile Veranstaltungen direkt in den Gemeinden möglich. Mindestens 3.000 PinzgauerInnen sind selbst oder als Angehörige von dieser Krankheit betroffen und es ist ein wichtiges Ziel, hier einerseits Präventionsmöglichkeiten aufzuzeigen und andererseits immer noch bestehende Tabus und Ängste abzubauen. Christine Schläffer, Forum Familie und LEADER-Vorstandsmitglied, erklärt: „Wir wollen uns für regionale Entwicklung gerade auch im Sozialbereich einsetzen. Pflege und Betreuung von Familienmitgliedern betrifft vor allem Frauen. Jede Maßnahme zur Unterstützung und Entlastung ist zu begrüßen und wir hoffen, mit dem Projekt „VergissDEINnicht“ möglichst viele PinzgauerInnen zu erreichen!“

205 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook Icon