reise_beitrag

Urban Feeling & tiefblaues Meer

Geschichtsträchtig und wunderschön – das ist Dalmatien! Neben der einzigartigen Küstenlandschaft und den unzähligen Inseln gehören Städte wie Dubrovnik oder Split zu den wahren Schätzen der Adria.
Ein Artikel von Marion Flach

Die Region Dalmatien an der Ostküste der Adria gehört heute zu Kroatien. Schon in der Antike (etwa 600 v. Chr.) wurde das Gebiet besiedelt und war immer wieder heiß umkämpft. So geht beispielsweise das heutige Split auf den römischen Kaiser Diokletian zurück. Um 300 ließ er dort den Diokletianpalast erbauen, der im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlichst genutzt und immer wieder adaptiert wurde. Heute bildet er zusammen mit der pulsierenden Uferpromenade Riva das Zentrum der kroatischen Hafenstadt.

Riva, die Flaniermeile in Split. Foto: Salzburger Flughafen GmbH

Riva, die Flaniermeile in Split.
Foto: Salzburger Flughafen GmbH

Juwel Dalmatiens
Mit etwa 210.000 Einwohnern ist Split die mit Abstand größte Stadt Dalmatiens. Neben dem Tourismus sind vor allem Schiffbau, Fischerei, Weinanbau sowie die Papier-, Zement- und chemische Industrie wirtschaftlicher Motor der Universitätsstadt.

Dabei verbindet Split seine urbanen Reize mit tollen Erholungsmöglichkeiten. Viele Badestrände und Buchten in und um Split warten darauf, von Urlaubern entdeckt zu werden. Besonders beliebt ist der Stadtstrand Bačvice. Auch Einheimische tummeln sich hier sehr gerne und genießen das spezielle Flair und die gebotenen Attraktionen. Wegen seiner Sauberkeit und den Service-Standards wurde der Strand mit der Blauen Flagge, einem Umweltgütesiegel für nachhaltigen Tourismus, ausgezeichnet.

Ab in den Süden
Auch in Dubrovnik, der südlichsten Stadt Dalmatiens, kann man Badevergnügen auf beste Art und Weise mit Stadtflair verbinden. Der Strand der Copacabana, ein Kies- und Betonstrand, ist einer der längsten Dubrovniks und auch bei Familien sehr beliebt. Neben einem tollen Ausblick bietet er beispielsweise einen schwimmenden Aktivitätsparcours mit aufblasbaren Rutschen und Trampolinen. Gerade in den Sommermonaten strahlt die Sonne hier mit Fröhlichkeit und Lebenslust um die Wette!

Foto: Salzburger Flughafen GmbH

Foto: Salzburger Flughafen GmbH

Perle der Adria
Wer lieber auf Erkundungstour geht, kann in der Altstadt Dubrovniks einiges entdecken. Durch die Gassen zu schlendern, ist hier ein richtiges Vergnügen: Die Altstadt ist gänzlich autofrei!
Unbesorgt kann man die Blicke und Gedanken schweifen lassen und in eine Welt eintauchen, die am Puls der Zeit ist und gleichzeitig von längst vergangenen Tagen erzählt.
Weil die Stadt durch ihre politische Sonderstellung sowie durch ihre Bedeutung als Kulturzentrum geprägt wurde, wird Dubrovnik noch heute als „Perle der Adria“ bezeichnet. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war die Stadt lange Zeit eigenständige Republik. Außerdem war sie nicht nur als Handelsstadt von großer Bedeutung. Dubrovnik gilt auch als eines der Zentren der Entwicklung der kroatischen Sprache und Literatur.

Zeitzeuge
Besonders beeindruckend ist die Stadtmauer: Die 1.940 Meter lange und zwischen drei und sechs Meter dicke Befestigungsanlage ist komplett begehbar. Als besterhaltenes Fortifikationssystem Europas umfasst sie einen Komplex öffentlicher und privater, sakraler und säkularer Bauwerke aus allen Perioden der Stadtbaugeschichte. Auch die jüngere Vergangenheit hat in der Stadtmauer ihre Spuren hinterlassen: Während des kroatischen Unab-hängigkeitskrieges im Jahr 1991 wurde Dubrovnik schwer beschossen und stark beschädigt. Zum Großteil wurden die Schäden behoben, Einschusslöcher in der Mauer sind teils aber noch zu sehen.

Foto: Željko Koprolčec / Kroatische Zentrale für Tourismus

Foto: Željko Koprolčec / Kroatische Zentrale für Tourismus

Auszeit
Die Region Dalmatien – Split und Dubrovnik im Besonderen – bietet einen tollen Mix aus Kultur, Freizeitvergnügen und Entspannung. Gerade auch kulinarisch wartet Dalmatien mit vielen Köstlichkeiten auf. Grundsätzlich besteht die dalmatinische Küche aus viel Gemüse, Fisch und Olivenöl, ist mediterran geprägt und gilt als sehr gesund. Wildkräuter und Knoblauch dürfen in den Gerichten nicht fehlen. Sehr zu empfehlen ist auch der dalmatinische Rohschinken, Pršut genannt, der gerne mit Hartkäse aus Schafsmilch sowie mit in Salzlake eingelegten Oliven und Kapern gegessen wird. Wer typische kroatische Küche kennenlernen möchte, sollte unbedingt einer der vielen „Konobas“ einen Besuch abstatten!

Foto: Ante Zubovic / Kroatische Zentrale für Tourismus

Foto: Ante Zubovic / Kroatische Zentrale für Tourismus

Wussten Sie, dass…?
… Dalmatien vom 19. Jahrhundert bis zum Beginn des
20. Jahrhunderts Teil der Habsburgermonarchie war?
… die Städte Split und Dubrovnik seit 1979 zum
UNESCO Weltkulturerbe zählen?
… die Serie „Game of Thrones“ in Dubrovnik gedreht wird?
… Dalmatiner-Hunde nach der Region an der Adria benannt sind?
… 78 Prozent der kroatischen Inseln in Dalmatien liegen?
… es in Dalmatien vier große Nationalparks gibt?

Dubrovnik-Fotografie

Foto: Salzburger Flughafen GmbH

Reiseinformationen
Die Anreise ist bequem ab Salzburg möglich. Eurowings fliegt jeden Montag und Dienstag nach Dubrovnik, jeden Dienstag und Samstag nach Split. Die Flugzeit beträgt etwa 1,5 Stunden.

Reisen nach Dubrovnik und Split sind das ganze Jahr über empfehlenswert. Die beiden Städte gehören zu den niederschlagsärmsten in Europa. Für einen Strand- oder Badeurlaub eignet sich Kroatien am besten im Hochsommer (Juli und August): Die Anzahl der Regentage liegt dann fast bei Null.

276 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Reise


Facebook Icon