Schnitt für Schnitt  ins  Berufsleben

Schnitt für Schnitt ins Berufsleben

Offiziell in den Berufsstand aufgenommen wurden am 17. September die Salzburger Friseur-Lehrlingsabsolventen bei der Freisprechfeier im Kavalierhaus Klessheim. Damit beginnt für die 64 – nun ehemaligen – Lehrlinge ihre berufliche Zukunft als Jung-Stylisten.

Gemeinsam mit ihren Lehrherren, Kollegen, zahlreichen Ehrengästen, Familie und Freunden und Bundes- und Landesinnungsmeister Eder, seines Zeichens Schirmherr der Veranstaltung, feierten die Jung-Gesellinnen und -gesellen ihren Lehrabschluss bei dieser mit einer zeremoniellen Freiwaschung in Österreich einzigartigen Veranstaltung. „Es freut uns besonders, dass im Bundesland Salzburg auch heuer wieder so viele Lehrlinge die Gesellenprüfung bestanden haben und zukünftig weiter das Ansehen unseres Berufes hochhalten“, lobt Wolfgang Eder die ehemaligen Lehrlinge. Auch die zahlreichen Ehrengäste, darunter Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf, BSO und KommR Josef Mikl, Obmann Sparte Gewerbe und Handwerk, zeigten sich begeistert über die talentierten Jung-Friseure.

Immer mehr Männer greifen zur Schere
Im Jahr 2018 absolvierten 64 Lehrlinge im Land Salzburg ihre Gesellenprüfung. 59 weibliche und 5 männliche Jungstylisten haben die Prüfung abgelegt. Erfreulicherweise konnte damit eine steigende Anzahl an männlichen Friseur-Lehrlingen verzeichnet werden. Das ist vor allem auf die 125 Ausbildungsbetriebe im Land Salzburg sowie auf das Engagement der Lehrlinge zurückzuführen. Im neuen Lebensabschnitt können sich die „Jung-Gesellen“ auch geografisch verwirklichen, ihre Ausbildung ist dank des „EHC european hairdressing certificate“ in ganz Europa anerkannt. KommR Wolfgang Eder ist stolz, „solche engagierten und leidenschaftlichen Lehrlinge als Aushängeschilder unserer Branche haben zu dürfen.“

Die Branche in Salzburg
Bei der festlichen Feier vor zahlreichem Publikum konnten die Jungtalente einmal mehr beweisen, dass es um die Qualität des Friseurnachwuchses im Bundesland Salzburg bestens bestellt ist. Der Altersdurchschnitt liegt bei rund 20 Jahren und Salzburg-Stadt stellt mit 16 Lehrlingen den größten Anteil an Jung-Gesellen dar.

Schnitt für Schnitt  ins  Berufsleben

01 Dr. Martin Niklas, GF Friseure WKS; KommR. Wolfgang Eder, Bundesinnungsmeister Friseure; Dr. Brigitta Pallauf, Landtagspräsidentin; Mag. Norbert Hemetsberger, Leiter Lehrlingsstelle
02 Lehrlinge bei der Freiwaschung
03 Gruppenfoto Lehrlinge mit Lehrbrief
04 Lisa & Lena Laireiter, Gäste und Begleitung
05 Cornelia Pöllitzer, Lehrling; Isabella Gehwolf LIM Stv.Salzburg; Verena Endres, Lehrling
06 Matthias Prüll, Goldwell; Birgit Wolfgruber, Haardesign Wolfgruber
07 Max Nickl, Gast; Michelle Ofner, Lehrling; Michelle Pointner, Gast
08 Antonia Stöckl, Gast; Annelies Rathgeb, Gast; Johanna Größig, Lehrling; Eva-Maria Graf, Lehrling
09 Ruan Mohammad, Lehrling; Laura Tugurlan, Gast
10 Simon Auer, Goldwell; Astrid Graf-Fischinger; Dorit Siegel, Haareszeiten
11 Larissa Brandstätter, Florian Rauchenschwandtner, Carina Rauchenschwandtner

64 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Adabei


Facebook Icon