sarah_connor_beitrag

Sarah Connor – besser denn je

Mit ihrem aktuellen Album „Muttersprache“ haben wir eine neue Sarah Connor kennen gelernt. Authentisch, gefühlvoll – und brutal ehrlich.
Ein Artikel von Doris Thallinger
Foto: Nina Kuhn

Foto: Nina Kuhn

Es ist eine Abrechnung mit unserer schnelllebigen Zeit, ein Aufruf zur Zivilcourage, ein Trostspender und ein Blick hinter Sarah Connors Fassade. Zum ersten Mal meint man die deutsche Sängerin wirklich in ihren Liedern zu spüren und erkennt, dass Sarah Connor mit dem Album „Muttersprache“ ihre eigenen Erfahrungen aufarbeitet.

Muttersprache ist eine Liebeserklärung an das Leben, auch wenn es vergeht. Mit allen Schattenseiten und all dem Schönen. Es ist das erfolgreichste Sarah Connor-Album aller Zeiten,  mittlerweile ausgezeichnet  mit Dreifach-Platin.

Bombastisches Comeback
In ihrer mehrjährigen Pause hat sich Sarah Connor wohl nicht ausschließlich auf ihr Familienleben konzentriert. Sie hat intensiv an ihrer Musik gearbeitet und mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust (ehemals Rosenstolz) die richtigen Partner gefunden, die ihr den Mut und das Selbstbewusstsein gegeben haben, ihre Musik zu machen. Auch live stellt sich Sarah Connor unter Beweis. Mehr als 120.000 Fans haben ihre Konzerte 2015/2016 besucht, im Sommer/Herbst 2016 folgten 15 Summer Open Airs. Darunter einige Konzerte, auf denen Sarah Connor bereits ihren Babybauch präsentierte.

Frisch aus der Babypause
Am 17. Jänner 2017 brachte die gebürtige Hamburgerin ihr viertes Kind, Sohn Jax Llewyn, zur Welt. Ihrer Tournee steht dennoch nichts im Wege: Ab 14. März steht die frisch gebackene Mutter wieder auf der Bühne.

Endlich auch im Salzburger Land
Am 25. Mai 2017 dürfen wir uns dann endlich über ihr Konzert im Salzburger Land freuen: Ab 20.30 Uhr wird Sarah Connors kraftvolle Stimme die xBowl-Arena Stegenwald in Tenneck zum Beben bringen!

58 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook Icon