Fotolia_103254882_Subscription_Monthly_XL

Männerfüße im Fokus

Luftiges Schuhwerk verlangt nach geschmeidigen und gepflegten Füßen. Haben Männer einmal den Sprung zur Fußpflege geschafft, lieben sie sie!

Eingewachsene Fußnägel, Hornhaut, Druckstellen, Schweißfüße, Fuß- und Nagelpilz und Co. Auch Männer haben mit allerhand Sorgen rund um ihre Füße zu kämpfen und diese sind nicht anders, als jene der Frauen. Die gute Nachricht ist: Wurden Männerfüße einst etwas stiefmütterlich behandelt, so hält sich die Pflege mit jener der Frauen heute die Waage, sagt die Kosmetikerin Martina Altenberger: „Mit der Zeit sind auch Männer immer pflege-bewusster geworden.“

Zwischen zehn und 90 Jahre alt sind die Herren der Schöpfung, die sich liebevoll ihren Füßen zuwenden. Im Alter zwischen 30 und 60 Jahren sorgen sich Männer am häufigsten um das Wohl ihrer Füße. So suchen Fußballer mit Schweißfüßen genauso Rat im Kosmetikstudio oder sind auf der Suche nach Wohlfühlpflege für zuhause wie Arbeiter, die unter schwerem, festen Schuhwerk leiden und des Abends mit Druckstellen zu kämpfen haben, Metzger und Fleischer, die den ganzen Tag in Gummistiefeln unterwegs sind, Kellner, die immer auf Trab sind, Bürohocker, die den ganzen Tag in denselben Schuhen sind oder Pensionisten, die sich einfach mehr Geschmeidigkeit für ihre Füße wünschen.

Was Füße lieben

„Die Pflege von Männerfüßen ist nicht anders, als jene der Frauen“, schickt Martina Altenberger voraus. Eine gründliche Fußanalyse steht beim Profi am Anfang eines jeden glücklichen Fußes. Die Behandlung erfolgt schließlich je nachdem, ob es ein konkretes Problem gibt oder ob man(n) dem Fuß einfach etwas Gutes tun will. Diese kann von Fußbädern, Nagel- und Hornhautpflege bis zur luxuriösen Massage mit Fußpeeling, einer Paraffinpackung für trockene Füße u.v.m. reichen. Gegen den Schweißfuß helfen kühlende Minze und Lavendel, trockene Füße mögen den Wirkstoff Urea oder Nachtkerzenöl. Weinlaub und Rosskastanie machen Füßen mit Gefäßproblemen Beine, Fußpilze werden gerne mit Teebaumöl behandelt. „Häufig kommen Männer erst dann mit ihren Fußproblemen, wenn der Hut brennt“, ergänzt die Expertin. „Wenn sie den Sprung jedoch einmal geschafft haben, finden sie Fußpflege super!“

Ein Tipp von Martina Altenberger zur schnellen Selbsthilfe: „Besorgen Sie sich im Kosmetikstudio oder in der Apotheke Thermo Socks! Die Kissen mit Kunststoffsocken und flüssiger Creme sind die ideale Wellnessbehandlung für zuhause. Einfach überzustülpen und genießen!

948 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Mode & Schönheit


Facebook Icon