adabei_charity

Jedermann tut ein gutes Werk!

Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes, Jedermann, ist Inbegriff Salzburger Festspieltradition. Seit 2013 war Cornelius Obonya dieser Jedermann. Trotz seines vollen Terminkalenders unterstützte der österreichische Schauspieler am Abend des 20. August 2016 Kinder und deren Familien, die dem Sterben begegnen müssen, mit einer Lesung. Musikalisch wurde sie vom Jazzer Herb Berger begleitet.

„Kommt, wer redet ist nicht tot – Verschiedenes zum Leben“ lautete der Titel des Programms, das Humoristisches wie Ernstes beinhaltete. Der gesamte Erlös des unterhaltsamen Abends kam dem Kinderhospiz Papageno zugute.

 01 Cornelius Obonya
 02 Leonhard Thun-Hohenstein mit Gattin Ursula
 03 Regina Jones, Helga Lugstein
 04 Herb Berger, Gabriele Roithner
 05 Anna Maria Reiser, Gabriele Beyer
 06 Cornelius Obonya, Christina Frey, Maria Haidinger
 07 Cornelius Obonya, Maria Haidinger
 08 Brigitta und Michael Pallauf
 09 Maria Haidinger, Ulli Wolf, Gerd Schneider, Traudi Rhunke, Romy Seidl
 10 Enna Unterkofler, Teresa und Maria Haidinger, Brigitte Trnka
 11 Bettina und Alexander Fuchs
 12 Maria Haidinger
 13 Cornelius Obonya, Herb Berger

Charity Lesung 2016

605 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Adabei


Facebook Icon