Was Hunde alles wissen

Die Salzburgerin Kolumne Mops Konrad

Liebes Herrchen, liebes Frauchen.

Ich, Dein Hund, weiß ganz schön viel über Dich. Leider ist das umgekehrt nicht der Fall, aber vielleicht hilft es Dir, wenn ich Dir sage, was ich so alles weiß.
Ich weiß ganz genau, wann ich loslaufen darf: Nämlich sobald ich den Verschluss vom Halsband höre. Ob Du noch an mir hängst oder nicht ist mir egal, denn Du hast es mir ja so beigebracht.
Ich weiß ganz genau, wann Du sauer bist: Nein, nicht wenn Du siehst, dass ich die neuen Schuhe angefressen habe, sondern wenn Du Stresshormone ausschüttest, die ich riechen kann. Dann bekomme ich Angst, weil Du so komisch bist. Das hat nichts mit den Schuhen zu tun, sondern mit Dir.
Ich weiß ganz genau, wann ich zu Dir kommen muss: Nicht wenn Du rufst und noch locker bist. Nein, erst wenn Du mindestens 5x gerufen hast und wieder einmal Stresshormone…das kennst Du nun schon, das hast Du mir schließlich beigebracht.
Ich weiß ganz genau, wann ich zu anderen Hunden soll: Nämlich immer dann, wenn ich sie sehe. Du hast mir nicht beigebracht zu warten und ruhig zu werden, sondern mich für meine Unruhe und für das Gezerre an der Leine belohnt, indem ich zu den anderen Hunden gehen konnte. Denn eigentlich muss ich gar nicht alle Zwei- und Vierbeiner begrüßen und beschnüffeln. Das würde mir in der Freiheit niemals einfallen.
Ich weiß ganz genau, das Du mich liebst mein Zweibeiner: Das rieche und spüre ich, aber vielleicht probierst noch meine Sprache etwas besser zu sprechen. Du bist jetzt an der Reihe, denn ich beherrsche Deine Sprache schon perfekt.

Bleibt mopsfidel!
Euer Mops Konrad

Besucht mich online unter www.mopskonrad.com

mops_sitz_blitz
Fotos: Sitz und Blitz, Moritz Ott

426 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Kolumne Mops Konrad


Facebook Icon