beitrag_schlafen

Gesunder Schlaf – gesundes Leben

Gesund leben bedeutet gesund schlafen – das ist eine Binsenwahrheit. Aber wie? Ein gutes Bett gehört zu den Grundvoraussetzungen für erholsames, ausreichendes Schlafen.
Ein Artikel von René Herndl

Es gibt viele Sinnsprüche, die das Schlafen betreffen: „Das sicherste Mittel, die Gesundheit zu ruinieren, ist ein krankes Bett“, „Schlaf dich jung, fit und erfolgreich“ oder gar „Wie man sich bettet, so liegt man“. Aber kein noch so gescheiter oder dummer Spruch sagt einem, wie man gut schläft oder warum nicht.

Foto: 5second - fotolia.com

Foto: 5second – fotolia.com

Haben Sie schon einmal eine Nacht ohne Bettwaren in einer Hängematte oder in einem Liegestuhl verbracht? Ein Nachmittagsschläfchen in einer leicht schaukelnden Hängematte an einem sonnigen Tag ist eine wunderbare Sache – aber wie lange? Jeder hat sein persönliches Empfinden beim Liegen und jeder seine eigene Schlafposition, weshalb auch die Bedürfnisse unterschiedliche sind. Für einen langen, erholsamen nächtlichen Schlaf eignet sich jedoch weder die Hängematte, noch der Liegestuhl. Sie werden es spüren, sollten sie einmal eine Nacht darin verbringen.
Der gesunde Schlaf gehört zu den wichtigsten Faktoren für die Gesundheit. Das steht fest. Wer schlecht schläft, wach liegt, nicht einschlafen kann, der hat meist – neben den möglichen Problemen mit Stress, falscher Ernährung, gestörtem Schlaf-Rhythmus, also psychischen Ursachen – einfach das falsche Bett.
Morgens fühlt man sich gerädert und das kann auf Dauer nicht gesund sein. Die Folgen wie Kopfschmerzen, Migräne, schlechte Laune, Rückenschmerzen oder einfach keine Energie für den Tag zu haben, können oft schon durch ein gutes Bett verhindert werden.

Gesundheitsfaktor Bett
Der Schlaf wird von Umgebungsfaktoren beeinflusst, die entweder schlaffördernd oder negativ wirken können. In erster Linie gehört dazu die Matratze. Auf welcher man individuell am besten schläft, das sollte man nach einhelliger Meinung aller Experten, einfach ausprobieren, weil sowohl die Härte als auch die Materialien individuell wahrgenommen und verarbeitet werden. Jedenfalls aber sind möglichst naturnahe Materialien einem gesunden Schlaf eher zuträglich als synthetische, die unter Umständen sogar Schadstoffe an die Raumluft abgeben können oder nicht atmungsaktiv sind. Denken Sie bei der Einrichtung Ihres Schlafzimmers (und Wohnung) an Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie: Bauen Sie deshalb aus biologischer Sicht keinen Sondermüll ein! Meiden sollte man selbstverständlich auch äußere Einflüsse wie Luftverschmutzung, Elektrosmog und hochfrequente Strahlung, die das Schlafen massiv stören – Fernseher oder Mobiltelefon sind im Schlafzimmer störende Elemente!

Foto: JenkoAtaman - fotolia.com

Foto: JenkoAtaman – fotolia.com

Lattenrost und Co
In den meisten Betten steckt auch ein Lattenrost. Dieser ist ein Detail, das unbedingt zum Rest des Bettes passen muss, weil er als Federelement, das individuell angepasst werden kann, den Liegekomfort wesentlich beeinflusst. Er muss einerseits als Stütze wirken, andererseits aber variabel und elastisch sein. Zur Idealkombination gehört natürlich auch die Hüterin des guten Schlafs, die Bett-decke (und die Bettwäsche). Je nach eigener Vorliebe aus Wildseide, Baumwolle, Schurwolle oder Leinen, geeignet für kalte Winter- als auch warme Sommernächte, gefüllt mit dem richtigen Material, das kuscheligen Wohlfühlcharakter hat.
Das Kissen trägt nicht nur Ihren Kopf, sondern auch Verantwortung für gute Ruhe und Entspannung. Wachen Sie oft in der Früh mit Kopf- und Nackenschmerzen auf? Das kann auch an Ihrem Kissen liegen. Es soll den Kopf angenehm und sorgsam betten und ihm Entspannung bieten. Weich, anschmiegsam, hautfreundlich, ausreichend warm, leicht und luftig soll das Kissen so groß sein, dass nur Kopf und Nacken darauf liegen, nicht aber die Schultern. Die Halswirbelsäule darf beim Liegen weder geknickt noch überstreckt und die Nackenmuskulatur nicht überdehnt sein. So darf und soll es sein!

Markus-Huttary
Foto: Markus Huttary

Für Matratzen gibt es keine Standardlösung, weshalb eine individuelle Matratze ideal ist. Wer also wirklich gesund schlafen möchte, sollte sich eine individuelle Matratze anfertigen lassen.

Markus Huttary, GF v. Edelweich e.U. Matratzen

Richard-Lorenz
Foto: Richard Lorenz

Schlafen ist eine Geschmacks- und Qualitätsfrage. Deshalb sollte jeder Bettkäufer probieren, was ihm am besten tut und worauf er sich wirklich wohlfühlt. Also: Augen zu und ausprobieren.

Richard Lorenz, Luxury Beds Salzburg

Peter-Sallaberger
Foto: Sallaberger GmbH

Nur durch eine Körperprofilmessung am Liegesimulator kann man die perfekte individuelle Matratze für JEDEN Kunden ermitteln.

Peter Sallaberger, Sallaberger GmbH

242 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Wohnen & Design


Facebook Icon