beitrag_FLA

Du bist, was du isst

Ein Artikel von Bernhard Robotka

Rosemarie Haider ist Gastrosophin und damit sorgt sie schon für Ratlosigkeit. Wikipedia kann darauf Antwort geben: In der Gastrosophie steht die kulturwissenschaftliche Erforschung von Ernährung und Gesellschaft im Vordergrund. Untersucht werden alle Aspekte der Lebensmittelerzeugung, der Verarbeitung, der Vermarktung bis zum Konsum, wobei nicht nur materielle technische Bereiche, sondern auch die Bedeutung der Esskulturen verschiedener Epochen, ethische und soziologische Aspekte betrachtet werden. Vereinfacht mag es die Grödigerin lieber: „Ich sehe mich als Botschafterin für eine gesunde und vor allem genussvolle Ernährung.“ Sie ist auf einem Bio-Bauernhof im Mühlviertel aufgewachsen und ihre Kindheit war von hochwertigen Lebensmitteln begleitet. Diese Erinnerungen sind geblieben. Düfte, Geschmäcker, regionale Produkte und die Liebe zur Zubereitung. Zeit zum Essen zu haben. Gemeinsam am Tisch zu sitzen, nicht abgelenkt von Zeitung, Handy, Fernsehen und Termindruck. Kochen darf für Rosemarie Haider nicht zur Nebensache werden. „Du bist, was du isst“, ist eine Weisheit und was wir zu uns nehmen, danach fühlen wir uns. Schnelles Essen und Hektik sind Genusskiller. Schöne Kindheitserinnerungen hängen auch immer mit dem Essen zusammen und wenn etwas wie bei der Großmutter schmeckt, dann ist das mit Sehnsucht verbunden. Und so hat Rosemarie Haider den Genuss zu ihrem Beruf gemacht. Sie ist Landwirtschaftsmeisterin, TCM-Ernährungsberaterin, Diplom TEH-Praktikerin und leidenschaftliche Köchin. In Vorträgen und Workshops bietet Rosemarie Haider ihr gastrosophisches Wissen an und beim „Private Cooking“ werden die Kunden zu Gästen im eigenen Haus. Und noch ein kleiner Tipp: Um den Genuss perfekt zu machen, nicht auf Kerzen, Servietten und Blumen vergessen.

600 total views, 2 views today

Alle Beiträge aus Kulinarik & Genuss


Facebook Icon