Die Weisheit des Wetterfrosches

Redaktionskolumne

Der 27. Juni ist ein Tag von Bedeutung – zumindest was das Wetter anbelangt. Der Siebenschläfertag, der auf dieses Datum fällt, ist berühmt-berüchtigt. Viele Bauernregeln gibt es für diesen Tag. Eines ist ihnen gemeinsam: Das Wetter des Siebenschläfertages soll für längere Zeit so bleiben. „Ist der Siebenschläfer nass – regnet’s ohne Unterlass.“, heißt es beispielsweise.

Die Aussagekraft für diesen Spruch wird ganz unterschiedlich beurteilt. Teils wird in Bezug auf das Eintreffen von einer Quote von weit unter 50% gesprochen, teils kursieren aber auch Zahlen, die von einer Trefferquote von 75% für Wien, 62% für Klagenfurt, 59% für Salzburg und 53% für Innsbruck ausgehen. Die Meteorologen sind sich allerdings einig, dass alles, was um die 50% liegt, nicht wirklich aussagekräftig ist. So gesehen könnte man ums Wetter also auch würfeln. Ist die Weisheit des Wetterfrosches somit aber wirklich unergründlich?

Obwohl die Gültigkeit der Siebenschläfer-Regel umstritten ist, kann sie wissenschaftlich begründet werden. Ende Juni / Anfang Juli legt sich der Verlauf des sogenannten Jetstreams fest. Jetstreams sind Starkwindströme in einer Höhe von etwa 5 bis 10 km, also im Bereich der oberen Troposphäre bis zur Stratosphäre. Grundsätzlich trennen diese Windströme Warm- und Kaltluft. Je nachdem, ob die Windströme nördlicher oder südlicher verlaufen, stabilisiert sich die Wetterlage: Denn wenn der Jetstream nördlich verläuft, hat das Azorenhoch Einfluss auf das Wettergeschehen in Mitteleuropa.

Der Hokuspokus rund um den Siebenschläfertag kann also meteorologisch gesehen auf das Azorenhoch herunter gebrochen werden.

Wer dennoch an den Mythos rund um Bauernregeln glauben will, dem sei hier noch ein Hoffnungsschimmer mit auf den Weg gegebene: Auf Grund der Kalenderreform unter Papst Gregor im Jahr 1582 haben sich Bauernregeln bis zu zehn Tage nach hinten verschoben. Papst Gregor hatte auf den 4. Oktober nicht den 5. sondern schon den 15. folgen lassen. Die Regel rund um den Siebenschläfertag fällt damit also eigentlich nicht auf den 27. Juni sondern auf den 7 Juli. Am 27. Juni war das Wetter in Salzburg wechselhaft, aber angenehm war. Vielleicht wird der 7. Juli ja strahlend schön und es erwartet uns doch noch ein traumhafter Sommer ;-)

302 total views, 2 views today

Alle Beiträge aus Redaktionskolumne


Facebook Icon