beitrag_schatten

Die Maus in Mozarts Schatten

Mozartwoche mal anders: Am Freitag, 25. Jänner, fand auf der OVAL-Bühne im Europark die Premiere des Schattentheaters „Mozart’s Amazing Shadows“ statt.
Ein Artikel von Natalie Zettl

Die jüngste Produktion der US-amerikanischen Profitänzergruppe Catapult begeisterte die Zuschauer mit einer poetischen Reise durch Raum und Zeit. In beeindruckenden Choreographien wurde das Leben der Salzburger Wunderkinder Wolfgang Amadeus Mozart und dessen Schwester Maria Anna erzählt – und zwar aus dem Blickwinkel der musikalisch ebenfalls hochtalentierten Maus namens „Mauzart“.

Mozartwoche erstmals im OVAL
Mit „Mozart’s Amazing Shadows“ brachte Intendant Rolando Villazón erstmals eine Veranstaltungsreihe der Mozartwoche ins OVAL und lockte damit ein ungewohntes Publikum an: Neben vielen Erwachsenen zeigten sich auch zahlreiche Kinder von der rund einstündigen Aufführung fasziniert.
Catapult-Mastermind Adam Battelstein war ebenfalls begeistert: Für seine Truppe sei es eine besondere Ehre, in Mozarts Geburtsstadt aufzutreten und jene Orte kennenzulernen, die im Stück beschrieben werden. Und: „Das OVAL bietet uns ideale Rahmenbedingungen sowie eine perfekte Bühne für diese aufwändige und ganz spezielle Produktion.“
Bemerkenswert ist, dass Catapult in „Mozart’s Amazing Shadows“ zum ersten Mal zu einem Text performten – eine im zweifachen Sinne besondere Herausforderung, da niemand aus der Tanzgruppe die deutsche Sprache beherrscht.

Noch bis 02. Februar tanzen Mozarts Schatten täglich um 19:30 Uhr auf der Bühne im OVAL. Unsere Empfehlung: unbedingt ansehen!

Die-Maus-in-Mozarts-Schatten

Das Schattentheater regte die Fantasie an.

Foto: wildbild/Herbert Rohrer

203 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook IconInstagram