Die Liebe und das Internet

Redaktionskolumne

Was zählt heutzutage mehr? Infos, die man im Internet auf diversen Plattformen über sich preis gibt oder Informationen aus dem echten, dem realen, dem handfesten Leben? Was persönliche Beziehungen angeht, scheint dies – je nach Alter – höchst unterschiedlich zu sein.

So erzählte mir jüngst eine Fünfzehnjährige, wie es in ihrer Klasse abläuft: Die eine oder andere in diesem Alter hat ja bereits einen Freund. Wie diese junge Liebe in der realen Welt abläuft, weiß ich nicht. Virtuell gesehen allerdings scheint die erste Liebe stets den gesamten Freundeskreis mit einzubeziehen. Da ist jeder mit dem neuen Freund verbunden – auf facebook, auf Insta (selbstverständlich) usw. Jeder weiß von ihm, was er wann macht und natürlich teilt das junge Glück auch jedes gemeinsame Erlebnis in Echtzeit!

Bei uns „Erwachsenen“ scheint sich da die Welt in die andere Richtung zu drehen. Man lernt sich kennen, man trifft sich, man lernt sich näher kennen, unternimmt etwas miteinander, zeigt sich auch in der (realen) Öffentlichkeit…. Nur die virtuelle Öffentlichkeit soll nichts davon mitkriegen, dass sich hier wohl eine Beziehung anbahnt oder vielleicht sogar schon besteht. Ein Beispiel: Vor zwei Monaten hat ein guter Freund jemanden kennen gelernt, es scheint sich bislang sehr gut zu entwickeln – wo auch immer ich ihn treffe, ich treffe ihn mit seiner neuen Flamme. Beim Essen, beim Baden, beim Fortgehen… Glücklich wirken die beiden. Da wollte ich ihm unlängst eine Nachricht über facebook zukommen lassen und surfte auf sein Profil. Und was steht da? Beziehungsstatus Single!

Darf das Internet nicht wissen, was im realen Leben längst bekannt ist? Wird es dadurch ernster, wenn wir uns auch im WWW zu etwas bekennen? Oder ist es einfach schlichtweg dieser eigenartige Trend der Zeit, sich wochen- und monatelang zu „prüfen“, bevor wir bereit sind (oder auch nicht), eine verbindliche Beziehung einzugehen, bevor wir uns zu einem Menschen bekennen?

Da frage ich mich doch tatsächlich, ob es die Teenies nicht besser machen…

151 total views, 2 views today

Alle Beiträge aus Redaktionskolumne


Facebook Icon