beitrag_PON

Aus Liebe zum Menschen

Ein Artikel von Bernhard Schlag
Foto: JRK St. Johann i.P.

Foto: JRK St. Johann i.P.

Jede zweite Woche treffen sich am Donnerstag motivierte Kinder und Jugendliche bei der Jugendrotkreuz-Gruppe St. Johann im Pongau. Zahlreiche Veranstaltungen, verschiedenste Projekte, Aktivitäten und Seminare stehen hier auf dem Programm. Dem ehrenamtlich tätigen Team von Ehrentrud Leitgeb-Steger und Thomas Kabelka sowie weiteren Gruppenbetreuern ist es ein persönliches Anliegen, die Jugendgruppen auf interessante, spannende und spielerische Art und Weise mit den humanitären und sozialen Aufgaben des Roten Kreuzes vertraut zu machen. Gemäß unserem Leitsatz: Echte Hilfe braucht keinen Eigennutz, stehen neben dem Kennenlernen von Hilfeleistungen auch Hilfsprojekte, die Freiwilligen-Arbeit, Gesundheitserziehung und Umweltschutz im Fokus unserer Arbeit, erklärt Ehrentrud Leitgeb-Steger.
Die engagierten Kinder und Jugendlichen zwischen 9 und 15 Jahren lernen neben den Erste Hilfe Rettungsmaßnahmen auch die Arbeit weiterer Hilfsorganisationen, wie der Feuerwehr, vor Ort kennen. Wie funktioniert der Rettungsheli und was passiert im Krankenhaus, sind Themen bei informativen Ausflügen, die durch eine Vielzahl von spannenden Workshops ergänzt werden. Die Arbeit mit Suchhunden im Gelände oder ein Einsatz mit der Wasserrettung sind ebenso am Programm, wie die Aufarbeitung des Themas „Flucht“. Selbstverständlich kommen Spaß und Spiel bei den Treffen nicht zu kurz, sei es eine Trainingsstunde in Taekwondo oder einfach nur gemeinsam spielen oder diskutieren. Ein Jugendlicher fasste es treffend zusammen: „Wir opfern nicht unsere Freizeit, wir nutzen sie einfach nur sinnvoll.“

76 total views, 4 views today

Alle Beiträge aus Freizeit & Sport


Facebook Icon