_--Philip-Platzer_Red-Bull-Content-Pool

7 Fragen an Thomas Morgenstern

Er hebt gerne ab, um danach wieder gut zu landen. In seiner erfolgreichen Karriere als Skispringer war das schon so. Nun geht Thomas Morgenstern am liebsten mit seiner „Helina“ in die Luft. Und dank „Dancing Stars“ hat der 29-Jährige gerade Erfahrungen gemacht, wie man am besten über das Tanzparkett schwebt. Weil er seit kurzem auch gerne im Lungau landet, hat ihn DIE LUNGAUERIN zum Kurzinterview gebeten.

1) Du hast seit gut vier Monaten einen Hubschrauber am Alpenflugplatz in Mauterndorf eingestellt. Wie kam es dazu, ausgerechnet diesen Standort zu wählen?

Auf der Suche nach einem geeigneten Platz für meine „Helina“ ist der Flugplatz Mauterndorf natürlich auch wegen seiner Nähe zu Seeboden für mich in Frage gekommen. Ausschlaggebend waren auch meine Hubschrauber-Kollegen, die selbst vor Ort wohnen und fliegen. Sie haben mir den Flugplatz in Mauterndorf schmackhaft gemacht.

2) Ist deine „Helina“ auch beim Transport von deinem Zuhause in Seeboden nach Wien – wegen Dancing Stars – und retour im Einsatz gewesen?

Dancing Stars nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und so war ich kaum zu Hause. Eigentlich hatte ich vor, auch einmal nach Wien zu fliegen, aber leider hat es damals das Wetter nicht zugelassen.

3) Blick in die Zukunft: Tanzen als ein Talent, das noch ausbaufähig wäre, oder lieber doch die Lüfte erobern? Was dürfen wir über deine nächsten Pläne wissen?

Das Tanzen hat sich gut angeboten und diese Chance und gleichzeitig Herausforderung wollte ich nutzen. Jetzt kann ich so etwas noch machen. Wer weiß, wie mein Alltag in Zukunft ausschaut. Das Helikopterfliegen wird ab jetzt sicher ein wichtiger Teil meines Lebens bleiben. In welcher Form kann ich noch nicht genau sagen, aber es würde mich unter anderem interessieren mitzuhelfen, den Helikopter-Sport weiterzuentwickeln.

4) Bei dir steht heuer im Oktober ja ein runder Geburtstag an. Hast du schon Pläne, wie du feiern wirst?

Ich werde natürlich mit der Familie und den Freunden feiern. Den Menschen, die mir am wichtigsten sind. 30 ist schon ein cooles Alter und das möchte ich auch gebührend zelebrieren. Vielleicht sogar mit einem Fest, mal sehen.

5) Die Lungauer fahren im Sommer gerne nach Kärnten baden. Du als Kärntner fährst in den Lungau, öfters auch zum Skifahren am Katschberg. Hast du schon ein Lieblingsplatzl bei uns?

Das ist dann wohl ganz klar der Flugplatz Mauterndorf, wo meine „Helina“ steht. (lacht)

6) Oh, da könnten wir dir aber noch einiges mehr zeigen! Du kennst aber schon auch andere Platzln?

Da muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich nicht so viele kenne, ich mich aber darauf freu’, mehr kennenzulernen.

7) Der Lungau darf dich in Zukunft also öfter als Gast begrüßen. Was möchtest du hier noch alles entdecken?

Mit dem Lungau verbinde ich bisher vor allem Freunde, die hier leben, und eben meinen Helikopter, der in Mauterndorf parkt. Ich kenne die Gegend als sehr schöne und einladende, aber leider hatte ich noch nie wirklich die Gelegenheit, sie zu erforschen. Ich hoffe, durch „Helina“ wird sich das ändern.

1,045 total views, 1 views today

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook Icon